Skip to main content

A. Lange & Söhne Datograph-Perpetual

A. Lange und Söhne - Datograph Perpetual

Der Sinn und Zweck der A. Lange & Söhne Datograph-Perpetual ist die besondere Langlebigkeit, denn hier gilt, dass die Uhr ihren Besitzer um viele Jahre überleben sollte. Die Kombination aus dem sogenannten Flyback-Chronograph und dem ewigen Kalendarium stellt eine Besonderheit dar. Diese Uhr von Lange und Söhne soll ihrem Besitzer nicht nur für den Moment, sondern für die Ewigkeit treue Dienste leisten. Das sehr komplizierte Kaliber kann durch die Flyback Funktion mit einem einzige Tastendruck auf Null gesetzt werden oder aber um einige Tage voraus gestellt werden.
Zudem zeigt das Kalendarium nicht nur den Wochentag und den Monat an, sondern auch ein Schaltjahr, die jeweilige Mondphase und das Großdatum an.
Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass die Anzeige der Mondphase und die des Großdatums erst nach ganzen 122 Jahren um einen Tag korrigiert werden müssen.
Bei der Entwicklung dieser Uhr legte man nicht nur auf die Verwirklichung des ewigen Kalenders, sondern viel mehr auf die Vollendung eines langlebigen Zeitmessers großen Wert. Denn schließlich ist die Datograph-Perpetual die erste Armbanduhr in der Geschichte der mechanischen Zeitmessung, die sowohl mit einem ewigen Kalendarium und einer Anzeige für das Großdatum ausgestattet ist, als auch über einen einzigen Hauptdrücker zu regulieren ist.

Varianten der Lange & Söhne Datograph-Perpetual

Eine Gemeinsamkeit der Kaliber L.952.1 ist, dass sie mit einem Handaufzug ausgestattet sind. Sie beinhalten alle den Chronograph mit Flyback Funktion und einem präzise laufenden Minutenzeiger. Eine Verspätung ist mit der Datograph-Perpetual nahezu ausgeschlossen. Zudem liegt bei allen Modellen der ewige Kalender, mit der integrierten Anzeige für die jeweilige Mondphase und das Großdatum vor.
Das Gehäuse zeichnet sich durch seinen Durchmesser von nur 41 mm und einer Höhe von exakt 13,5 mm aus. Sowohl die obere Seite der Armbanduhr, als auch der Sichtboden sind mit hochwertigem Saphirglas ausgestattet und verarbeitet.
Natürlich gibt es diese Armbanduhr in verschiedenen Varianten und Aufmachungen, die wie folgt aussehen können:

1.Variante des Datograph-Perpetual

Hierbei besteht das Gehäuse aus hochwertigem und sauber verarbeiteten Platin, versehen mit einem Zifferblatt aus massivem Silber. Die Zeiger glänzen entweder Gold rhodiniert oder aber Stahl gebläut, was der Uhr eine besondere Eleganz verleiht. Die Stunden- und Minutenanzeiger eigenen sich auch für den Gebrauch bei späteren Tageszeiten, denn sie sind durch eine spezielle Technik nachleuchtend. Schwarzes Krokodilleder wird bei dieser Variante als Stoff für das Armband genutzt und um die Eleganz noch einmal zu unterstreichen mit einer Schließe aus Platin versehen.

2. Variante des Datograph-Perpetual

Bei dieser zweiten Variante macht Weißgold mit 18 Karat das Gehäuse der Armbanduhr aus. Das Zifferblatt zeichnet sich in diesem Falle durch massiv Silber mit einem Hauch Grau aus und ergänzt somit die Gold rhodinierten Zeiger und den Stahl rhodinierten Chronoanzeiger ganz besonders.
Eine Abweichung gibt es bei diesem Modell, wenn der Kunde sich dazu entschließt die Sekunden- und Minutenzeiger aus hellem, gebläutem Stahl zu erwerben.
Wie bei dem bereits genannten Modell besteht auch bei dieser Variante das Armband aus Krokodilleder, ist allerdings hierbei mit einer Schließe aus massivem Gold verfeinert.

3. Variante des Datograph-Perpetual

Bei dieser dritten Variante des Datograph-Perpetual besteht das Gehäuse erneut aus feinem Platin und ist zudem mit einem Zifferblatt aus massivem, rhodinierten Silber ausgestattet. Die Zeiger sind in diesem Falle erneut variabel und bestehen entweder aus Gold rhodiniertem oder aber Stahl gebläutem Material. Sie werden den Kundenwünschen entsprechend angepasst. Auch bei dieser Variante sind die Stunden- und Minutenzeiger wieder nachleuchtend.
Eine Besonderheit bei dieser Möglichkeit ist das handgearbeitete Armband, welches dem Gehäuse entsprechend, aus Platin besteht.

Uhrwerk der Lange & Söhne Datograph-Perpetual

Uhrwerk der A. Lange & Söhne Datograph Perpetual

Uhrwerk Datograph Perpetual (Bildquelle: Lange Uhren GmbH)

Insgesamt umfasst das gesamte Uhrwerk der Datograph-Perpetual 478 Einzelteile, die alle handgefertigt verarbeitet werden. Das automatische Kaliber verfügt über einen Dreiviertel-Rotor, welcher aus 21 karätigem Gold und Platin besteht. Die Dreiviertel-Form dieses Rotor lässt einen Blick auf die Gangpartie frei. Das Reduktionsgetriebe, welches mit vier Kugellagern ausgestattet ist, überträgt mit einem sehr geringen Reibungsverlust die Energie auf das Federhaus.
Die Mechanik des ewigen Kalendariums wird stets auf der Zifferblattseite des Kalibers L.922.1 Sax-o-Mat montiert.
Die 43 Lagersteine aus synthetischem Rubin, sowie auch alle anderen Flächen der Armbanduhr sind in feinster Handarbeit vervollständigt und werden, ebenso wie die Kanten des Uhrwerks von Hand angliert und poliert.
Nach der Montage in der Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne wird das gesamte Werk noch einmal in fünf Lagen reguliert und angepasst.