Cartier-Uhren

Die hochwertigen Cartier–Uhren gehören seit langer Zeit zu einer der Luxusuhren-Marken. Sie sind hochwertig angefertigt und sehr langlebig. Durch diese Eigenschaften gehören sie zur oberen Preisklasse unter den Uhren. Allerdings sind Cartier – Uhren sehr beliebt, unter anderem wegen ihrer traditionsreichen Entwicklung. Hörte man doch den Namen Cartier schon in den Anfangszeiten der Uhren- speziell in der Armbanduhrengeschichte.

Geschichte der Cartier Uhren

Louis-François Cartier hat im Jahre 1847 das Atelier von Adolphe Picard übernommen. Schon kurze Zeit später besuchten ihn zahlungskräftige Kunden und fanden Gefallen an dem Cartier – Schmuck. Die Spezialisierung der Uhren kam erst in der dritten Generation, von Louis Cartier so richtig zur Geltung. Durch seine Liebe zur Uhrenkunst kreierte er immer mehr außergewöhnliche Modelle, die großes Ansehen ernteten. Die erste Filiale wurde 1902 in London eröffnet. Danach folge New York und heute gibt es in unzähligen Ländern eine Cartier – Filiale. Cartier entwickelte zudem die erste Armbanduhr, nachdem Sportler zu Bedenken gaben, dass sie während des Sports nicht auf die Taschenuhr schauen konnten.

Hohe Preise der Cartier – Uhren

Im unteren bis mittleren Preissegment braucht man die Cartier – Uhren nicht zu suchen. Entscheidet man sich für eine solche edle Uhr, muss man schon tief in die Tasche greifen. Eine Uhr wie die Cartier Tank Américaine Tourbillon Volant kostet schon mal mehrere tausend Euro. Aber immer wieder werden solche Uhren gekauft, als Geschenke oder für sich selber, beispielsweise als Andenken. Oft kaufen Touristen Uhren von solchen Luxusmarken. Zur ebenbürtigen Cartier Modellen gehören Modelle von Rollex, Patek-Philippe und Tissot. In den letzten 25 Jahren hat sich der Preis der Cartier – Uhren verzehnfacht. Die Preiserhöhungen werden auf den Grund der stetigen Nachfrage zurück geführt. Oft werden solche Uhren, wie auch andere Schmuckstücke als Kapitalanlage gekauft.

Ausstattung und Eigenschaften der Cartier – Uhren

Die Cartier – Uhren werden je nach dem wie sie angefertigt werden, mit echten Diamanten, Brillanten und Steine versehen. Wie auch Gold mit eingearbeitet wird. Die Uhren werden ebenfalls nicht in Massenproduktion fabriziert, sondern immer in kleinen Mengen, oder sogar als Einzelstücke. Denn jene Kunden, die einen so hohen Preis für eine Uhr bezahlen, möchten nicht, dass man dasselbe Modell an jeder dritten Hand sieht. Die Herstellung wird mit hochwertigen Materialien getätigt und in Handarbeit.

Kauf einer Cartier – Uhr

Um sich eine Cartier – Uhr zu kaufen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der traditionelle Weg ist bestimmt der Weg in eine Bijouterie, die Cartier – Uhren im Sortiment haben. Die Berater und Beraterinnen nehmen sich in der Regel sehr viel Zeit für die Beratung, schließlich geht es auch um eine stolze Summe. Eine andere Variante ist, wenn man vielleicht nicht so viel ausgeben kann und man trotzdem gern eine Cartier – Uhr haben möchte, dass man sich in Auktionshäuser umsieht und dort unter Umständen ein Schnäppchen tätigen kann. Allerding sollte man bei diesen Gelegenheiten darauf achten, dass man nicht Betrügern zum Opfer fällt. Es sollte in jedem Fall ein Echtheitszeugnis erhalten und allenfalls sollte man auf eine Prüfung bei einer neutralen Stelle beharren. Bei ehrlichen Anbieter wird dieser Wunsch nicht auf taube Ohren stoßen, sondern man kriegt das Einverständnis ohne Probleme. Wenn man sich etwas Zeit für die Suche leisten kann, kann sich das Warten durchwegs lohnen. Es kann auch mal vorkommen, dass man auf ein Sonderangebot stößt oder es eine Aktion gibt. Wer eine Cartier – Uhr besitzt, wird sich bestimmt nicht so schnell von dieser trennen.

Sollten Sie keine Cartier sondern eine andere Luxusuhr suchen, dann gehen Sie doch zur Startseite.

Dieser Beitrag wurde unter Cartier abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.