Chronoswiss Uhren

Chronoswiss ist eine deutscher Uhrenfirma, die von Gerd-Rüdiger Lang in München gegründet wurde und seit 2006 ihren Sitz in Karlsfeld, einer Gemeinde am nordwestlichen Stadtrand von München, hat. Der Uhrenhersteller ist bekannt für seine hochwertigen mechanischen Armbanduhren. Die wohl bekannteste Uhr ist die 1987 auf den Markt gebrachte „Régulateur“, der ersten serienmäßigen Armbanduhr mit Regulatorzifferblatt, mit der sich Gerd-Rüdiger Lang als Vorreiter der Renaissance mechanischer Uhren, einen Namen machen konnte.

„Mit unserer Liebe zur Zeit“ – Die Geschichte von Chronoswiss

Die Geschichte des Unternehmens Chronoswiss ist eng mit dem Leben seines Gründers Gerd-Rüdiger Lang verflochten. Er wurde 1943 in Braunschweig geboren und erlernte dort von 1958 bis 1961 das Uhrmacherhandwerk. Im Anschluss verbrachte er seine Gesellenjahre bei der Firma Gross in Burg/Fehmarn und übersiedelte dann 1964 in die Schweiz, wo er von 1964 bis 1979 bei der Stoppuhr und Chronographenfabrik Heuer in Biel arbeitete. 1980 besuchte Lang die Meisterschule Würzburg, wo er seinen Meister machte. Im Jahr darauf gründete er eine Spezialfabrik für Chronographen, die dann schließlich zur Gründung der Chronoswiss Uhrenfabrikation im Jahr 1983 führte. Seitdem werden in fast jährlichem Turnus neue Uhrenlinien auf den Markt gebracht. Seit 2001 ist Chronoswiss auch im Internet mit einer eigenen Homepage präsent. 2003 stieg Tochter des Unternehmensgründers, nach zweijähriger Ausbildung zur Uhrmacherin in Neuchâtel (Schweiz), in die Geschäftsführung von Chronoswiss ein. 2005 wurde in Karlsfeld der Grundstein für das neue Fabrikgebäude gelegt, in das das Unternehmen ein Jahr später umzog.
Der Erfolg von Chronoswiss zeigt sich auch an den zahlreichen Preisen und sehr guten Platzierungen bei Wettbewerben internationaler Fachzeitschriften, die das Unternehmen für seine Uhren bekam. Zudem hat Chronoswiss zahlreiche wichtige Patente bekommen.

Philosophie von Chronoswiss

Gerd-Rüdiger Lang hat den Anspruch vollkommene und unvergängliche Uhren zu schaffen, die auch noch in hundert Jahren einwandfrei funktionieren. Er sieht die mechanische Uhr als Kulturgut und als Ausdrucksform individueller Weltanschauung jedes einzelnen. Nur edelste Materialien kommen zum Einsatz, die Manuell und mit höchster Präzision verarbeitet werden. Somit gilt jede Chronoswiss als Unikat. Jeder einzelne Arbeitsschritt soll bis zur Fertigstellung nachvollziehbar sein. Viele Innovationen und Ideen basieren auf Anregungen, die sich Lang aus der Geschichte der Uhrmacherkunst holte und weiterentwickelte. Gerd-Rüdiger Lang legt großen Wert auf die Nachwuchsförderung, damit auch in Zukunft das Uhrmacherhandwerk erhalten bleibt.

Besonderheiten und prominente Uhren
Chronoswiss ist die einzige deutsche Uhrenfabrik die zu hundert Prozent Schweizer Uhren herstellt, da sie ausschließlich Schweizer Rohwerke verwendet. Unverwechselbar werden die Uhren durch die Zwiebelkrone, die verschraubbaren Armbandstege mit dem patentierten System Autobloc, der markant gerändelten Lünette und dem massiven Gehäuse. Eine Auswahl an Uhren, die in besonderer Weise die Philosophie von Chronoswiss widerspiegeln und die Einzigartigkeit des Unternehmens hervorheben, sollen zum Abschluss im Folgenden vorgestellt werden:

  1. Die bereits genannte „Régulateur“, die erste Armbanduhr mit Regulator-Zifferblatt. Vorbilder waren Regulatoren aus Observatorien und Schiffschronometern, die bereits um 1840 als hoch Präzise Zeitmesser dienten.
  2. Die „Orea“, die als erstes Serienmodell der Neuzeit mit einem handgefertigten weißen Emailzifferblatt ausgestattet wird. Damit erweckte Gerd-Rüdiger Lang eine fast schon vergessene Kunstfertigkeit zur neuen Blüte.
  3. Die „Delphis“, die weltweit erste Armbanduhr, die drei unterschiedliche Anzeigen in einem System vereinigt: retrograd (Minute), digital (Stunde) und analog (Sekunde).
  4. Die „Répétition àquarts“, die derzeit einzige Automatik-Armbanduhr mit Viertelstunden-Répétition.
Dieser Beitrag wurde unter Chronoswiss abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.