Fortis Official Cosmonauts Uhrenmodelle

Die Schweiz ist für viele Dinge berühmt: die Berge, die wahrscheinlich beste Schokolade der Welt – und Uhren. Zum Beispiel die Uhren des Schweizer Herstellers Fortis. Seit bald 100 Jahren ein Synonym für Qualitätsuhren mit edlem Design.

Peter Peter leitet das Unternehmen seit 1990. Gemeinsam mit seiner Frau, der Marketing-Chefin Liese-Lotte Peter setzt das Unternehmen auf einen eindeutigen Gestaltungsstil. Die Instrumentenuhr wurde ins Programm aufgenommen. Flieger- und Navigatoren-Uhren waren die ersten Modelle dieser besonderen Uhrenart. Die konsequente Reduktion auf charakteristische Merkmale dieser Uhren wurde von Fortis so edel umgesetzt, wie sonst von kaum einem Uhrenhersteller. Dabei bleibt der Gebrauchswert immer im Vordergrund: Alle Fortis-Uhren haben weiße Zeiger vor schwarzem Ziffernblatt. So wird erreicht, dass die Zeit auch bei schwachem Licht sicher abzulesen ist. Neben allem Design soll eine Uhr vornehmlich die Zeit anzeigen.

Official Cosmonauts Uhren – Fortis erobert den Weltraum

Mit den Uhrenmodellen aus der Cosmonauts-Reihe gelingt es Fortis offizieller Ausrüster des Kosmonauten-Ausbildungszentrums Yuri A. Gagarin zu werden. Spätestens dort werden die Chronometer den härtesten Tests unterzogen, um den besonderen Anforderungen im All gerecht zu werden. Natürlich auch mit einem realen Einsatz: Die Official Cosmonauts Chronograph flog mit russischen Kosmonauten ins All. Hier gelang der Nachweis, dass sich automatisch aufziehende Uhrwerke auch unter Schwerelosigkeit uneingeschränkt funktionieren. Die russische Weltraumagentur gab dafür ihr Hoheitszeichen her, genau wie das Trainingscenter Star City, welche jetzt auf dem Gehäuseboden als Qualitätsnachweis zu finden sind.

Uhrenmodelle der Fortis Official Cosmonauts – Reihe

Die Uhren von Fortis aus der Cosmonauten-Reihe liegen unterschiedlichen Modellreihen vor. Zunächst die Fortis Official Cosmonauts Modelle:

Hier finden wir die Day Dat“ und die Chronograph. Das Model Day Date zeichnet sich durch schlichtes Design in gebürstetem Edelstahl aus. Wahlweise kann auf ein Edelstahl-Band mit Faltschließe zurückgegriffen werden oder zu einem Lederarmband mit Dornschließe. Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 38 mm und ist von einem Saphirglas bedeckt. Die einseitig drehbare Lünette mit Tachymeter-Skala erlaubt es, die Uhr als Geschwindigkeitsmesser zu nutzen. Ein ETA 2836-2-Kaliber erlaubt dem mechanischen Werk Tages- wie Datumsanzeige. Der Rotor ist kugelgelagert und die Uhr bietet eine Gangreserve von 40 Stunden an.

Anders die Fortis Official Cosmonauts Chronograph: Sie ist der Vorläufer einer ganzen Modellreihe. Seit 1994 ist sie Begleiter aller Kosmonauten und Astronauten auf dem Flug ins All als offizieller Ausrüstungsgegenstand. Das Automatikwerk gilt als unverzichtbar, weil auch und gerade in Notsituationen die exakte Zeitmessung über Leben und Tod entscheiden kann. Dafür ist die „Chronograph“ mit einer Gangreserve von sogar 50 Stunden ausgestattet. Das auf Wunsch auch in Gold ausgeführte Gehäuse wird von einem beidseitig entspiegelten Saphirglas veredelt. Der Stahlboden der Uhr ist verschraubt. Auch das Werk der „Chronograph“ stammt von ETA. Hier handelt es sich um das Werk Valjoux 7750.

Die Fortis B-42 Official Cosmonauts-Modelle – Fliegeruhren

Auch hier finden wir wieder eine Day Date. Sie ist mit 42 mm Durchmesser ein wenig größer als die vorstehend erwähnte „Day Date“, doch auch hier ist das Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl. Ebenso erhalten Sie auf Wunsch ein Lederarmband statt des Edelstahlarmbands. Eine Ausführung des Armbands in Kautschuk ist ebenso vorgesehen. Auch das Werk entspricht dem der „Fortis Official Cosmonauts Day Date“. Allerdings ist die drehbare Lünette ohne Tachymeter, dafür ist in 120er-Rasterung eine 60-Minuten-Skala vorgesehen, so wie ein Höhenring mit Stunden-Skala für 13 bis 24 Stunden.

Fortis B-42 Official Cosmonauts Chronograph Alarm ist eine Armbanduhr mit Alarm-Funktion. Auch hier wird wie bei allen Modellen Wert gelegt auf ein zuverlässiges Werk: die „B-42 Official Cosmonauts Chronograph Alarm“ verwendet dafür ein automatisches Chronographenwerk mit integrierter Weckfunktion mit der Bezeichnung F2001-5. Ein auf Basis des ETA-Werkes 7750 konzipiertes Werk. 32 Lagersteine sorgen für genauen Gang mit einer Gangreserve von 50 Stunden.

Die Fortis B-42 Official Cosmonauts Chronograph Alarm Titan Chronometer besitzt ein 42-mm-Durchmesser Gehäuse und ist 15 mm hoch. Das automatische Chronographenwerk F2001-5 verfügt über eine Alarmfunktion und 32 Lagersteine. Der Titanboden ist, wie bei allen Modellen, verschraubt. Krone und Drücker sind mit Kautschuk überzogen. Die Uhr ist im Set erhältlich. Dazu gehören ein Stahlarmband, ein Lederarmband, ein Klett- oder Kautschukarmband sowie das notwendige Spezial-Werkzeug zum Wechseln der Armbänder. Das Set wird in einer passenden Metalldose geliefert, in der die Ersatzteile und die Uhr aufbewahrt werden können.

Allen Uhren der Firma Fortis ist gemein, dass sie wasserdicht sind und mit den üblichen zwei Jahren Garantie ausgeliefert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Fortis abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.